Branche

Mode

Date

Warum für die Integration in der Fashionbranche jetzt der richtige Zeitpunkt ist.

E-Commerce-Denken

Why it is Time to Integrate in Fashion

Wenn wir uns die heutigen größten Akteure in der Fashionbranche ansehen, so haben sie alle eine Gemeinsamkeit: Innovationsfähigkeit durch das Schaffen neuer Services mit Mehrwert. ASOS hat einen eigenen Marktplatz für unabhängige Labels und Vintage-Läden entwickelt. Farfetch brachte „Black & White“ auf den Markt, womit Whitelabel-Lösungen für andere Marken kreiert werden. Alibaba macht dasselbe, aber mit einer solchen Überlegenheit, dass das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 39,9 Milliarden US-Dollar das weltweit größte E-Commerce-Unternehmen wurde und sogar andere Riesen wie Amazon und eBay überholte. Laut dem jüngsten Bericht von BoF und McKinsey & Company „State of Fashion“ hat Alibaba beachtlich in Technologie investiert, um seine Supply Chain zu straffen und die Kundenerfahrung zu optimieren. Das Unternehmen krempelt den chinesischen Einzelhandelssektor der Fashionbranche um, indem es verschiedene Zahlungsmöglichkeiten wie Paytm, Kakaopay und logistische Systeme wie Xpress bees in sein bereits umfangreiches Investitionsportfolio aufgenommen hat.

 

Alibaba ist nur eines von vielen Beispielen der facettenreichen Online-Plattformen in der Fashionbranche. Und das gilt nicht nur für reine Internet-Player. Die heutigen Kunden der Fashionbranche werden insofern immer anspruchsvoller, als dass sie das beste Produkt in der kürzesten Zeit und über das beste Omnichannel-Einzelhandelserlebnis haben möchten. Viele Unternehmen reagieren auf diese Forderung mit einer steigenden Anzahl von Dienstleistungen, die sie über ein und dieselbe Plattform anbieten, wie z. B. mehrere Zahlungsoptionen, Größenempfehlungen, Marktplätze und Möglichkeiten zur Individualisierung. Selbst traditionelle Fashionunternehmen folgen diesem Beispiel. Gucci hat beispielsweise gerade seinen online Personalisierungsservice für Strickwaren auf den Markt gebracht. Hier können Kunden über einen Prozess namens Intarsia ihre Initialen in ihre Kleidungsstücke stricken lassen.

 

Je größer das Portfolio, desto mehr Systeme werden benötigt, um die Qualität der Dienstleistungen betriebsintern aufrechtzuerhalten, von der Logistik über die Produktentwicklung bis hin zu den Bestandsaufnahmen. Mit einer steigenden Anzahl an Systemen, die CIOs in der Fashionbranche intern und extern bedienen müssen, wie ERP, PLM, CMS, DAM, PIM usw., wird die Notwendigkeit, alle Systeme zu integrieren, um Datenintegrität und reibungslosere Abläufe garantieren zu können, mit jedem Tag dringender.

 

Unterschätzen Sie nicht die Macht der Integration

Mit dem Aufstieg der saisonunabhängigen Mode multipliziert sich die Anzahl der produzierten Kollektionen und Fristen werden immer knapper. Im heutigen Geschäftsumfeld, in dem sich jedes Feedback und jede Kritik wie ein Lauffeuer verbreiten, können sich Fashionunternehmen keine Fehler leisten. Ineffizienzen, Verzögerungen, Fehler oder mangelnde Kommunikation und Zusammenarbeit können selbst den erfolgreichsten Modehäusern Schaden zufügen. Mit massiven Volumen an Daten, die aus verschiedenen Tools und Systemen kommen, müssen CIOs ein zuverlässiges, einheitliches System zum Speichern, Zentralisieren und Strukturieren der Produkt- und Geschäftsdaten auswählen, um sicherzustellen, dass alle Akteure der Supply Chain mit einer „Single version of truth“ arbeiten. Um aus Business Intelligence Kapital zu generieren, müssen wir die richtige Art von Daten analysieren. Dafür ist Systemintegration ein Muss, kein Vielleicht.

 

Zu den wichtigsten drei Vorteilen einer integrierten Plattform gehören:

  1. Bessere, schnellere, stärkere Teamarbeit

Wenn CIOs ihren Unternehmen ermöglichen wollen, Kollektionen innerhalb eines kurzen Zeitrahmens auszuliefern, benötigen sie ein System, das den Akteuren der Supply Chain eine nahtlose Zusammenarbeit ermöglicht. Es muss eine Möglichkeit geben, damit alle Teammitglieder über Designänderungen in letzter Minute, über einen Auftrag, der sich am Weg zu einem Vertriebshändler befindet, oder darüber, ob Lieferanten ihre Tech Packs erhalten haben, informiert sind (natürlich in Echtzeit). Eine integrierte Plattform fördert die Kommunikation, sodass Marketing, Betrieb, Vertrieb, Vermarktung, Designer und/oder Lieferanten auf demselben Stand sind.

  1. Optimierte Workflows

Um den täglichen Arbeitsprozess eines Unternehmens zu verstehen und zu verbessern, benötigen Manager eine 360°-Perspektive auf ihre gesamte Wertschöpfungskette, sodass sie in Echtzeit reagieren können. Eine integrierte Plattform kann ihnen die benötigte Transparenz verschaffen, um Hindernisse zu erkennen und zu beseitigen. Über die Arbeit auf der Plattform, stellen sie sicher, dass sich alle Teammitglieder auf die Aufgaben mit Mehrwert konzentrieren, ohne dass sich ihre Aufgaben überschneiden. Sie kann ihnen auch dabei helfen, Prozesse zu automatisieren und beträchtliche Mengen an Zeit zu sparen. CIOs sollten in eine Plattform investieren, die benutzerfreundlich ist, denn lange Einschulungsprozesse können die Workflows unterbrechen.

  1. Dateneinsicht

Versetzen Sie sich kurz in die Lage eines Produktentwicklers, der mit seinen Teammitgliedern an demselben Produkt arbeitet, aber alle haben die Produkteigenschaften in verschiedenen Excel-Tabellen und Word-Dokumenten in unterschiedlichen Ordnern auf verschiedenen Systemen gespeichert. Wie viel Zeit wird das Team damit verbringen, alle diese Informationen zu finden und zu konsolidieren? Tage, Wochen, Monate? Im rauen Umfeld der Fashionbranche können es sich Fashionunternehmen nicht leisten, Zeit zu verlieren. Um Informationen aus verständlichen, umsetzbaren Daten zu gewinnen, können Teams von einer Plattform für smartes Produktmanagement profitieren, die alle Daten zusammenführt und ihnen Tools zur Berechnung, Prognose und Entwicklung von KPIs bietet.

 

ERP, DAM, PLM, …, OMG! So viele Systeme, Prozesse und Daten, aber so wenig Zeit! Systemintegration kann ein mühevoller Prozess sein, aber mit der richtigen Technologie und den richtigen Tools ist alles möglich.

Lesen Sie unseren E-Guide und entdecken Sie die vielen Vorteile der Integration. 

Kontakt