Branche

Mode

Date

Hilfreiche Tipps

Wie neue Technologien die Wettbewerbsbeobachtung verändern

Die Beobachtung von Wettbewerbsangeboten spielt im Retail eine wichtige Rolle - kann jedoch sehr komplex und nur schwer auf effiziente, skalierbare Weise durchführbar sein.

How new technologies , no gated

Retailer müssen in allen Ländern, in den sie geschäftlich tätig sind, im Durchschnitt ca. 30.000 Produkte von Dutzenden von Wettwebern verfolgen. Verbrauchertrends entwickeln sich immer schneller und ein regelmäßiges Tracking der Marktaktivitäten ist unerlässlich, um dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu bleiben. Heute erfolgt die Wettbewerbsbeobachtung überwiegend manuell – ein zeitaufwändiger und höchst ineffizienter Prozess mit einer Analyse von Daten, die weder vollständig noch aktuell sind. Erfreulicherweise gibt es neue und innovative KI-basierte Lösungen, die das volle Potenzial von Wettbewerbsanalysen in Echtzeit ausschöpfen.

3 Fakten, die den Wettbewerb in der Fashionbranche erhöhen

  1. Größere Produktvielfalt auf dektm Mar

Das Tempo in der Fashionbranche ist schneller denn je. Moderne Supply Chains verkürzen die Produktionsvorlaufzeiten, wodurch Bekleidungshersteller häufiger neue Kollektionen einzuführen können. Von 2000 bis 2011 haben europäische Fashionunternehmen die Anzahl ihrer Kollektionen mehr als verdoppelt, und zwar von durchschnittlich 2 auf 5 Kollektionen pro Jahr. Zara bietet jedes Jahr bis zu 24 neue Kollektionen an und kann dadurch jede Woche neue Produkte in seine Geschäfte bringen. H&M bietet seinen Kunden weltweit zwischen 12 und 16 Kollektionen. Diese Entwicklung erhöhte die Anzahl der zu beobachtenden Produkte und Retailer sind gezwungen, häufiger Wettbewerbsbeobachtungen durchzuführen. Dieser Prozess ist zeitaufwändig und ineffizient und sollte heutzutage nicht mehr manuell durchgeführt werden.

  1. Neue Challenger Brands

Der neue Konsument ist äußerst anspruchsvoll und achtet zunehmend auf Authentizität und innovative Brands. Viele vermeiden es sogar ganz bewusst, bei großen Unternehmen zu kaufen. Diese schaffen sollen Platz für neue kleine Online-Brands schaffen. Die digitale DNA dieser Challenger Brands verschafft ihnen einen wichtigen Wettbewerbsvorteil, da sie in der Regel Technologien besser nutzen, um Konsumenten über ihre Smartphones zu erreichen. Challenger Brands sind Meister in der kosteneffizienten Nutzung digitaler Absatzwege und können ihre Zielgruppe sehr schnell erreichen. Zudem werden sie den Anforderungen bestimmter Marktnischen besser gerecht, wie z. B. vegane Kleidung, die ohne tierische Produkte hergestellt wird.

Etablierte Brands müssen angesichts der Neueinsteiger auf dem Fashionmarkt ihre Wettbewerbsbeobachtungen intensivieren und dürfen diese Brands nicht außer Acht lassen.

  1. Schwellenländer

2019 wurde erstmals in der Geschichte in nicht-westlichen Ländern ein höherer Bekleidungsumsatz erzielt als in Nordamerika und Europa. Laut McKinsey werden die Schwellenländer der APAC-Region, einschließlich China und Indien, im Jahr 2020 mit 7% das schnellste Umsatzwachstum verzeichnen. Das ist siebenmal höher als in den gesättigten Märkten Europas. Schwellenländer eröffnen Fashionretailern, die in den kommenden Jahren in neue Märkte vorstoßen und ihr Wachstum vorantreiben möchten, hervorragende Geschäftschancen. Dazu sind allerdings gute Kenntnisse der lokalen Konkurrenten erforderlich. Retviews ermöglicht Brands, die Angebote und Preispositionierung der lokalen Brands zu analysieren, bevor sie ihre Produkte auf dem neuen Markt einführen.

Neue Benchmark-Technologien, mit der Sie die Entscheidungsfindung verbessern und sich von der Masse abheben

Da alle Produkte mittlerweile auch online verfügbar sind, haben Retailer Zugriff auf mehr Daten als je zuvor. Allerdings fehlen ihnen die meisten der wesentlichen Erkenntnisse, einfach weil die menschliche Intelligenz bei der effizienten Verarbeitung dieser Masse an Informationen begrenzt ist.

Im Zeitalter von Industrie 4.0 sind Daten zur Ware geworden. Der wahre Wert liegt in Lösungen, die in der Lage sind, riesige Datenmengen zu verarbeiten und Informationen daraus zu ziehen.Die innovative Retviews-Lösung erfasst in Sekundenschnelle Unmengen von Daten von Online-Shops, wodurch zeitaufwändige manuelle Wettbewerbsbeobachtungen entfallen. Basierend auf den Produktbeschreibungen kann mittels künstlicher Intelligenz eine große Vielfalt an Produkten automatisch erkannt, korrekt klassifiziert und mit ähnlichen Produkten der Konkurrenten verglichen werden. Die Lösung sammelt alle Informationen zu jedem Produkt, einschließlich der Preise, Rabatte, Farben, Materialien und verfügbaren Größen.

Die alte Methode der Wettbewerbsbeobachtung am physischen POS selbst oder das manuelle Browsen in Online-Shops hat zu viele Nachteile. Diese Methoden sind zeitaufwändig, in ihrem Umfang begrenzt und die Daten sind schnell überholt. Heute verwenden Retailer Tools der neuen Generation, um schnell auf die Daten von Konkurrenten zuzugreifen und einfach Benchmark-Analysen durchzuführen. Alle Informationen werden täglich aktualisiert und in einer Datenbank gespeichert, um die genaue Entwicklung jeder Kennzahl zu tracken. Alle Daten sind an einer zentralen Stelle verfügbar und werden über den Desktop aufgerufen. Die Datenerfassung erfolgt mittels Autopiloten, um die Konkurrenzaktivitäten intelligenter zu überwachen, Marktveränderungen schnell zu erkennen und eine datengestützte Entscheidungsfindung zu ermöglichen. So sind Retailer beispielsweise in der Lage, die genaue Sortimentsstruktur ihrer Konkurrenten aufzuzeigen und eine Benchmark-Analyse durchzuführen. Wenn ein bestimmtes Produktangebot im Vergleich zu den Wettbewerbern zu hoch ist, spiegelt sich das im Umsatz wider. Retailer können ihr Sortiment anpassen, um den Umsatz zu maximieren. Wenn der Preispunkt bei einem bestimmten Produkt nicht ausreichend konkurrenzorientiert ist, kann dieser sofort angepasst werden. Durch die frühzeitige Erkennung dieser Abweichungen können Anpassungen schneller durchgeführt und potenzielle Umsatzverluste lange vor ihrem Eintreten identifiziert werden.

Für multinationale Unternehmen sind häufige Wettbewerbsbeobachtungen in jedem Land von wesentlicher Bedeutung. Mit der innovativen Retviews-Lösung können Retailer den gesamten Markt leicht tracken und jederzeit die beste Positionierung sicherstellen.

Somit kann bei einer Expansion ein Bericht über ein neues potenzielles Land viel einfacher erstellt und ein gelungener Markteintritt sichergestellt werden. Trotz der Schnelligkeit waren bestimmte Daten einfach nicht verfügbar. Da diese Lösungen täglich alle Preisänderungen verfolgen, erkennen Retailer sofort, wenn der Preis eines Produkts gesenkt, aber nicht als solcher ausgewiesen wurde, sogenannte „versteckte Rabatte“. Darüber hinaus können nicht lieferbare Artikel und gut gehende Produkte der Konkurrenten erkannt werden. 

Im heutigen wettbewerbsintensiven Umfeld können sich Retailer einen Blindflug einfach nicht leisten. Der moderne Retailmarkt benötigt Analysetools, die Einblicke in eine Vielzahl von Brands, Produkten und Ländern vermitteln. Mit der Retviews-Technologie können Retailer schneller handeln und datengestützte Entscheidungen treffen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Kurz: Brands müssen sich darauf konzentrieren, was sie am besten können und das Erfassen und Organisieren von Daten neuen Technologien überlassen. Dadurch können Entscheidungen viel schneller und effizienter getroffen werden.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Benchmark-Analysen optimieren können? Schauen Sie sich an, wie Sie mit Retviews Ihr Sortiment und Ihre Preisgestaltung optimieren können.

Kontakt